BTW Wettbewerb

Wichtige Neuerungen und aktuelle Themen kommen hier rein

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten

Welche Story findet ihr am besten und wollt ihr als die Story für BTW haben?

Umfrage endete am So Nov 18, 2007 8:34 pm

a) Die von Agent Blue die is einfach toll
7
30%
b)IchoTolot's Story gefällt mir am besten
4
17%
c)Die Geschichte von Schattenfighter
5
22%
d)Is mir egal welche Story gewinnt
4
17%
e)Havocs Story
3
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 23

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

BTW Wettbewerb

Beitrag von Schattenfighter » Fr Sep 14, 2007 2:24 pm

BTW Wettbewerb

Von wem kam die idee?
Von Naias und mir

Worum gehts?
Einige haben schon vll meine Geschichte gelesen un da auch andere gerne ne Geschichte erfinden wolln bzw die Story auf wiki nich so doll finden gibts jetzt nen Wettbewerb,ifrit hat des ok gegeben,

Wann startet der Wettbewerb?
Jetzt wo ihr diesen post lest also heute den 14.9.2007 un er geht bis zum nächsten rundenstart also ca 13.10.2007
also 3 tage vor neuem rundenstart

Wie könnt ihr mitmachen?

Einfach eure Geschichte/Story hier posten (kommentare können dazu pls in nem extra thread gemacht werden also hier NUR storys posten)

jetzt darf man hier au posten was man denk,da ja alle storys da sinn

Dann nach postschluss wird ne umfrage gestartet welches die beste Story is un diese kommt dann
ins wiki als die story

mein vorschlag wäre au das mann die rassenlehre von blue im wiki lassen könnte(weil se einfach gut is)
un man so einfach nur ne geile geschichte erfinden muss 8)
wenn ihr wollt könnt ihr trotzdem sowas wie ne rassenlehre/rassendoktrine erfinden,
eurer Phantasie sinn keine Grenzen gesetzt (ausser deutscher rechtschreibung)
Zuletzt geändert von Schattenfighter am Mo Nov 05, 2007 5:03 pm, insgesamt 7-mal geändert.
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » So Sep 16, 2007 12:44 pm

BTW DIE GESCHICHTE


Kapitel 1:Der Aufbruch ins Ungewisse

Wir befinden uns im Jahre 2198,so gut wie alle Ressourcen auf der Erde sind erschöpft. Es Herrscht Krieg darum, wer die letzten verbleibenden Rohstofffelder besitzen wird .Natürlich sind alle Großmächte daran beteiligt, China, USA und Russland.
Aber da einige Länder das Ende schon kommen sehen, beschließen sie sich in den Weltraum zu begeben um dort neue Planeten zu besiedeln. Also macht man sich auf zu fernen Ufern in den unendlichen weiten des Alls, in der Hoffnung einen bewohnbaren Planeten zu finden.
Nach einigen erfolglosen Jahren des Suchens und des Reisens durch einige Systeme entstand eine kleine Meinungsverschiedenheit, die zur Folge hatte, dass sich die gesamte Besatzung in 3 Fraktionen aufteilten. Die einen meinten, dass man nur brauchbare Planeten findet wenn man schnell durchs Weltall reist und somit mehr Planeten auf Bewohnbarkeit scannen kann. Die anderen wiederum dachten, dass man dickere Panzerung braucht, um in bestimmte Bereiche, die man nur erreichen kann wenn man an einer Sonne sehr nah vorbeifliegt, um somit vielleicht Planeten mit einer höheren Chance auf erdähnliche Lebensbedingungen zu finden. Die 3, waren gegen beides und, glaubten, dass man starke Waffen brauche, falls man vielleicht auf feindliche gesinnte Außerirdische trifft.

Kapitel 2:Die neue Heimat

Somit trennte sich die Hauptkolonieflotte in 3 große Flotten auf .Obwohl alle 3 in verschiedenen Richtungen weiterflogen fand niemand einen Planeten mit erdähnlichen Lebensbedingungen. Auf einmal wurde eine der Flotten (spätere Trillianer)in ein Wurmloch gezogen, weil der Kapitän eingeschlafen war. Bei den anderen sah das auch nicht gerade besser aus, die einen kamen zu nah an ein Wurmloch und durch die dicke Panzerung(spätere Predatorianer) waren sie zu träge zu entkommen und die letzte Flotte (spätere Attagoner) hatten einfach nicht genug Energie, weil ihre Waffn den Großteil davon verbrauchten…
Ein paar Stunden später fanden sich alle auf Lebensfeindlichen Planeten wieder, auf welchen man gestrandet war.
Die einen hatten Glück und landeten auf einem, der Erde sehr ähnlichem, Planeten. Aber nicht jeder hatte so viel Glück denn einige waren auf einem Wüsten/Sandartigem Planeten gelandet. Auch die Mannschaft der jetzt noch übrig gebliebenen Flotte hatte nicht so viel Glück, denn sie waren auf einem Planeten der sehr unzugänglich und steinig war.

Kapitel 3:Evolution

Nun mussten alle sich erstmal in ihrer neuen Umgebung zurechtfinden und versuchen sich dieser anzupassen um zu überleben.
So begann eine Evolution der Menschheit auf 3 verschiedenen Planeten in 3verschiedene Richtungen, die über einige Jahrhunderte hinweg dauerte, bis sie sich komplett an die ihnen erst lebensgefährlichen Bedingungen angepasst waren.

Durch diese Evolution gerieten die Erinnerungen an die *Menschenheit* und ihre Kameraden die irgendwo da draußen waren, nach und nach immer mehr in Verloren.

Auf dem sehr unwirtlichem Sandplaneten entwickelte sich ein Art Menscheneidechse,d a es dort sehr heiß ist (Predatorianer).
Die auf dem erdähnlichem Planeten hingegen färbten sich nur rot was an dem besonderen oder komischem Essen dort lag. (Attagoner)
Die auf dem sehr unzugänglichem Planeten mussten viel Raffinesse beweisen
und entwickelten viele Geräte und Maschinen um sich schneller fort zu bewegen. (Trillianer)

Kapitel 4:Die Systeme und Roids

Natürlich schlummert in jedem die Frage, sind da draußen noch andere intelligente Lebewesen, denn sie hatten ihre ehemaligen Kameraden ja bereits vergessen. Dadurch wurde mit der Zeit ,die einen schneller, die anderen langsamer, die Technologien immer ausgefeilter und neue erforscht.
Bald wurden auch die ersten kleinen Schiffe entwickelt und man begann das Weltall zu erforschen, wobei sie schnell erkannten, dass es sehr viele Systeme gab, sie aber bisher nirgendwo andere Lebewesen oder Lebensformen getroffen hatten..
Rasch hatte man erkannt, dass der Abbau auf Asteroiden schneller und erträglicher war als der auf dem eigenem Planeten. So begann man auf allen bebaubaren Planeten die man erreichen konnte Minen zu errichten.

Kapitel 5:Der erste Kontakt

Natürlich wurde immer weitergeforscht und immer größere Schiffe gebaut, damit man immer weiter ins Universum vordringen konnte.
Das taten nicht nur die einen, nein das taten alle.
So kam es, dass man sich natürlich irgendwann begegnen musste als mal wieder ein neues System erkundet wurde.
Sofort bemerkten alle dort Anwesenden, dass sie irgendwie nicht alleine waren.
Bald darauf entdeckte man einander und näherte sich vorsichtig und mit ehrfurcht den Unbekannten.
So ,nun hatten sich also die verschiedenen Rassen getroffen, obwohl sie sich eigentlich schon ewig kannten. ;D
Nun konnte man sich aber irgendwie nicht mehr verständigen, deshalb entwickelte man Sprachübersetzter, die nach mehreren versuchen einwandfrei funktionierten.

Kapitel 6:Der Streit

Nun begann man gemeinsam Wissen auszutauschen, und über System Aufteilung zu reden, denn jeder wollte so viel wie möglich und dabei aber nichts abgeben müssen an andere. Das ging auch eine ganze weile gut nur entwickelte sich langsam aber allmählich Zwietracht und Neid untereinander die vielleicht zum scheitern dieses Bündnisses beitragen.
Als es mal wieder an eine ganz normale Aufteilung eines neu entdeckten Systems ging ,dem an dem, wo sie sich zum ersten mal begegnet waren und wo die Treffen waren wurde alles wichtige entschieden, wollten die Predatorianer das ganze System für sich alleine.
Damit waren die anderen natürlich nicht zufrieden und nicht einverstanden, die ganze Sache eskalierte dann, weil die Predatorianer sich betrogen fühlten..
Daraufhin erklärten die Predatorianer als erste den anderen den Krieg und attackierten zuerst die Trilianer, da sie sich dachten, dass diese ihnen keine Gegenwehr leisten könnten, da ihre Schilde so gut wie den ganzen Schaden der Strahlenwaffen absorbieren konnten. Daraufhin flogen Kampfschiffe der Trillianer in Teile der Gebiete, die den Attagoner gehörten, und vertrieben diese von dort. Da die Schiffe der Attagoner nun mal kaum vom Fleck weg kamen, waren diese für die Trillianer leichte Ziele.
Was war die Folge? Genau die Attagoner attackierten die Predatorianer, weil ihre starken Waffen von den Schilden nicht beeinflusst wurden, somit begann ein Kreislauf, der bis heute anhält und nicht so aussieht als ob er bald enden wird.

Er wird erst dann Enden wenn der letzte Planet gefallen ist, der letzte Asteroid ausgebeutet wurde und sie dann erkennen, dass der ganze Krieg sinnlos war…

Ende


copyright by Schattenfighter
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

IchoTolot
Shuttle
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 09, 2007 12:25 pm

Beitrag von IchoTolot » Mo Sep 17, 2007 9:44 am

Titel : Der Ursprung
Untertitel : Die Geschichte von Gratasch und DrirrrLiiiFuuu


Kapitel 1 - Der Zufall

"Irgendwie war das so nicht geplant. Aber was ist schon geplant? Genauso wie dieser verdammte Krieg mit den Predatorianern..." sinnierte der trillianische Fighterpilot DrirrrLiiFuuu. Er hüllte sich wieder in Schweigen und genoss den Anblick des glühenden Feuerball der auf den unwirklichen Planeten des Systems M4431 herniederging.
Mit Stolz und Erfurcht erfüllt schwebte er in seinen Raumanzug in der leere des Raums umher.
Die Steuerdüsen waren schon längst ausgebrannt und seine Flotte wurde entweder zerstört oder ist geflohen. "Aber ich nicht!" brüllte es in seinem Kopf . "Ich bin geblieben und habe es geschafft."
Sein Blick schweifte nochmal über die Trümmer die um ihn herum schwebten. "Verdammt, was mache ich hier? Gibts nicht irgendwas was ich benutzen könnte?" blickte er suchend umher.
Plötzlich schlug etwas metallisches an seinen Helmrücken.
"Das gibts ja nicht." hallte es in seinem Kopf. "Ein Dämpfungsfeldgenerator. Und da, eine Notenergiereserve. Vielleicht kann ich die miteinander koppeln und...." Sein Gedanken verloren sich in technisches Geplauder.
Ja, DrirrrLiiiFuuu war ein sonderbarer Pilot. Trotz seiner Cronohypnoschulung in intergalaktischem Schiffsbau, Quantenphysik, Mathematik und diversen anderen akademischem Wissen, zog er es vor einer der einfachen Soldaten zu werden.

...

Kapitel 2 - Der Wurm

"Ein guter Tag des Krieges!" brüllte er vor Stolz und Inbrunst die Ebene der Wüste entlang. Das er aus mehreren Öffnungen seines Anzuges blutet und gerade seinem Fighterwrack dem Rücken gekehrt hat war ihm egal. Er war der einzige überlebende Zeuge des Sieges gegen die übergrosse Trillianerflotte. Er der die Geschichte seines Lebens den 16 Kindern seiner grossartigen Frau erzählen wird.
"Jetzt muss nur noch die zentrale Flottenarmada einen Kundschafter aussenden." dachte er sich als er eine Bewegung im Wüstensand vernahm.
Wie von Zauberhand wurde der 2,5m grosse predatorianische Koloss Gratasch von einer plumpen Figur aus Metal zu einer katzenhaften, leichtfüssigen Mordmaschine.
Flink und lautlos zog er seinen Teleskopkampfstab, hilt inne, und machte sich zum Sprung bereit. Ohne den ca. 50cm durchmessenden, wandernden, kleinen Hügel aus Sand aus den Augen zu lassen, sprang er los.
"IIIIiiiiiiiiiiiiiiiiick". Ein ohrenbetäubender Schrei kam aus dem Hügel als er seinen Stab fast 60cm hineintrieb. Er hatte mühe den Stab zu halten denn das Biest windete sich wie eine Riesenechse aus den Sümpfen Trinbals.
Dabei schüttelte die fremde Bestie den Sand von sich und machte eine fleischliche Kugel sichtbar. "Daran scheint wohl noch ein Hals zu sein." dachte sich Gratasch, als plötzlich sich Umkreis von 5m ein Ring aus Zähnen erhob und langsam einen Raum aus Fleisch zu bilden scheint.
"Das ist die Zunge der eigentlichen Bestie. " dachte sich Gratasch und beobachtet nachdenklich wie sich das riesige Maul schloss."

...

Kapitel 3 - Entscheidungen

Wie der Arm eines Riesen erhob sich der fleischgewordene Alptraum eines Wurmes aus dem Wüstenboden. War es ein Wurm? Eher sah es aus wie eine Spiralförmige Schlange mit Millionen von beweglichen Hörnern am ganzen Körper verteilt.
Gratasch aktivierte die Laserklingen an den Enden seines Kampfstabes und fing an, wie ein Wirbelwind, in dem Maul der Bestie zu wüten.
Dabei sang er das uralte überlieferte Lobeslied seiner Urahnen und geriet dabei in einer Extase des Kampfes. Er spürte keinen Schmerz mehr und merkte auch nicht das die Bestie ihn mit einer Art von Schleim übergoss.
Der Wurm windete sich in dem Wüstensand und trieb dabei bis zu 70m aus dem Wüstenboden heraus.
"Was ist das?" fragte sich DrirrrLiiiFuuu als er durch das Bullauge blickte.
Würde ein Trillianer sehen was DrirrLiiiFuuu gebaut hat würde er ihn für verrückt halten.
Er ritt doch tatsächlich auf dem Stück Aussenwand einer Corvette und hat es wohl geschafft aus eben dieser Aussenwand, der Notenergiereserve, dem Dämpfungsfeldgenerator, dem Schildgenerator und den Steuerdüsen seines Anzuges eine Landebarke zu bauen.
Er hatte gerade die dünne Atmosphäre des unwirklichen Planeten durchstossen und raste auf eine Wüste zu als er in 1000m Höhe diesen Wurm neben dem predatorianischen Fighterwrack sah.
"Bevor ich auch noch von diesem Ungetüm gefressen werde muss ich es vernichten." dachte sich DrirrrLiiiFuuu und steuerte genau auf diesen Wurm zu.
Gratasch hatte gerade halt an der vermeindlichen Oberseite der Bestie gefunden und ein Loch in das Fleisch geschnitten als er beim durchblicken einen blauen Energieball auf sich zufliegen sieht.
Schnell kletterte er durch dieses Loch und blieb mit der Hüfte am Fleisch hängen als es gleissend Hell wurde.....


Kapitel 4 - Der Berg und sein Schwarm

Seine Augen regenerierten sich sehr schnell und dann wurde Gratasch klar das es hier unten zur Entscheidung kommen würde.
Vor ihm war der Feind zu sehen. Diese widerlichen weichen Trillianer in ihrer Weltraumrüstung.
"Harte Schale weicher Kern." dachte sich Gratasch.
"Jetzt bloss schnell weg hier. Das diese Predatorianer auch nciht anständig sterben können." hallte es in DrirrrLiiiFuu's Kopf.
Nun musste DrirrrLiiiFuuu all seine Reflexe und Synapsen aufbringen und sein Panzerkleid auf ungeahnte Geschwindigkeiten bringen.

Mit katzenhafter Schönheit brachte Gratasch sich hinter dem Kadaver des Wurm in Deckung und aktivierte den Schildgenerator an seinem Kampfstab, der ihm nun als Energieschild diente.
"Heute wird hier nur einer stehen, Trill!" brüllte Gratasch zum Feind.
"Nicht schlecht für einen Predatorianer." dachte sich DrirrLiiiFuuu als er knapp hinter dem Preda stand und seine Strahlenwaffe an den Hinterkopf des Feindes hielt.
Plötzlich jaulte es hoch über ihnen am Himmel.
Beide schauten blitzschnell in den Himmel und konnten es nicht glauben was sie sahen.
Ein Raumschiff so gross wie ein Berg scheint genau auf ihnen landen zu wollen.
Der Himmel verdunkelte sich schnell und aus dem Berg scheinen Insekten auszuschwärmen.
Doch es waren keine Insekten. Es waren Raumschiffe. Viele Raumschiffe.
Mehr als die heimatlichen Flotten es aufbringen könnten.
DrirrLiiiFuuu bemerkte jetzt erst das er die Spitze des predatorianischen Kampfstabes fast seinen Panzer durchdrungen hatte.
"Wir sollten unseren Krieg fortsetzen wenn wir wieder alleine sind." sagte Gratasch zum Trill.
"Zum ersten mal sagt ein Preda mal was intelligentes." hallte es in DrirrrLiiiFuuu's Kopf und er nickte erst zum Preda und dann zum Wurm.
In seiner Bewegung verschwimmend raste der Trill am Preda vorbei und kletterte durch das Loch welchem vorher der Preda entstiegen war.
Gratasch musste sich konzentrieren um das vorhaben des Trills zu erfassen aber er tat ihm gleich und beeilte sich daraufhin.

...


FORTSETZUNG FOLGT ...

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » So Nov 04, 2007 8:23 pm

Agent Blue hat geschrieben:
Maln Versuch dem Ganzen etwas Leben einzuhauchen, ist sicherlich noch verbesserungsfähig ^^

die Tabellenstruktur hats irgendwie nicht gefressen :/

Die Luft hatte im Laufe des Nachmittags die Konsistenz flüssigen Eisens angenommen, doch der Wachposten musste auch jetzt besetzt bleiben, ein Angriff konnte jederzeit stattfinden.
Er warf einen raschen Blick in die Umgebung - Sand, soweit das Auge reichte. Erschöpft zog er sich hinter die glühend heisse Mauer seines Wachturms zurück um wenigstens vor dem ständig wehenden Wind geschützt zu sein, der einem auch den letzten Tropfen Flüssigkeit entzog. Noch mehr als 2 Stunden bis zur Ablösung und die Sonne würde ihm in dieser Zeit wohl kaum den Gefallen tun unterzugehen um seine grüne Haut zu schonen.

Der Wachposten hatte offensichtlich nichts bemerkt. Unter den Sandfarbenen Anzügen sah selbst er seine Leute kaum noch. Ein rascher Blick durch das Fernrohr zeigte ihm gerade noch, wie der Posten sich wieder hinter die Mauer zurückzog. Sein Defizit an Wachsamkeit war bei diesen Temperaturen nur allzu verständlich, seine Leute und er litten in der prallen Sonne noch ungleich mehr.
Auf ein Kurzes Nicken seinerseits hin Krochen sie im Schutz einer Düne weiter auf den Turm zu. Heute würden die Grünhäute eine empfindliche Niederlage erleiden...

Das Eidechsenartige Wesen war verwirrt. Der Sand selbst bewegte sich in großen Platten überall um es herum. Es war erst davor geflohen, doch es schien keine akute Gefahr von diesem Phänomen auszugehen. Schließlich war es dazu Übergegangen sich von einer der Sandplatten tragen zu lassen. Das war für ein Wesen seiner Art eine erstaunliche Leistung. Viel erstaunlicher war allerdings die Tatsache, dass sich die Sonne nun schlagartig zu verdunkeln begann. Etwas enorm großes schob sich langsam vor den sengenden Himmelskörper und sperrte die Strahlen immer mehr aus.

Seine Gebete mussten erhört worden sein, die Sonne ging offensichtlich einige Stunden früher unter als sonst. Erfreut streckte der Wachposten seinen Kopf unter dem kleinen strohgedeckten Dach hervor um die Ursache des ganzen zu Ergründen. Das letzte was er in seinem Leben sah, war das Aufblitzen einer Partikelkanone die sich auf Das Lager entlud, das er die letzten Stunden bewacht hatte.

Die Sonne war innerhalb kürzester Zeit hinter Etwas riesigem gelben verschwunden, das dem Gesetz der Schwerkraft offensichtlich keinerlei Beachtung schenkte. Majestätisch schwebte es über dem Lager der Predatorianer. Plötzlich zerriss ein greller Lichtblitz die künstliche Nacht und das Lager verschwand in einer Wolke aus Feuer. Er wirbelte haltlos durch die Luft und schlug schließlich Kopf voran im Sand auf. Fluchend Grub er sich aus und suchte nach dem Lager, doch ausser zu Glas geschmolzenem Sand war davon nichts mehr zu sehen. Einen Moment später traf das auch auf ihn und seine Leute zu...
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » So Nov 04, 2007 8:35 pm

hab eine umfrage geadded sie wird 14 tage lang laufen
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Turisas
Doomstar
Beiträge: 434
Registriert: Fr Mai 12, 2006 10:40 pm
Wohnort: bei den verrückten Römern

Beitrag von Turisas » Mo Nov 05, 2007 4:41 pm

einer wegen spam verwarnt ... es steht extra oben dass hier NUR storys rein gepostet werden sollen

threat is jetzt wichtig ^^
Bild

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Mo Nov 05, 2007 4:59 pm

ne turtsias jetzt können se hier posten

da alle storys da sinn un nich urgend ne diskussion dazwischen is so dass man nciht alle storys lesen könnte :D

werds glei oben editieren,

p.s: war er davor nich au wichtig der thread?^^ 8)
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Havoc
Corvette
Beiträge: 119
Registriert: Do Mai 04, 2006 9:07 pm

Beitrag von Havoc » Di Nov 06, 2007 9:22 am

Ich musste gut 5 minuten den Forum durchsuchen um diesen Thread zu finden. Um es allen anderen leichter zu gestallten habe ich natürlich etwas gepostet und daraufhin wurde der Thread dann auch als Wichtig makiert. Dafür ne Verwarnung zu geben ist etwas voreilig meinst du nicht Turisas?

Da ich ja nun durch nen Post auch ne Story schrieben sollte hier nun meine Story.

In einer weit entfernten Galaxie, in weiter Zukunft von jetzt an, gab es 2 Völker die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Von Geburt an waren sie nicht in der Lage andere Planetenklassen zu besiedeln als die Ihre was wiederum eine Terretoriale Aufteilung der Galaxie zwischen diesen Völkern mit sich brachte. Von Spionage ganz abgesehen waren sie stehts bedacht Irgendwann einen Technologischen Vortschritt zu entwickeln um neue Galaxien zu erforschen.

Die Trillianer, eine eher körperlich verkümmerte Spezies ist in die Technologiche Beschleunigung abgedriftet und versucht ununterbrochen eigens für Ihre Gedanklichen Steuersysteme angepasste Antriebs und Manövrier Antriebe zu entwickeln um weiter hinaus in neue Galaxien vorzustoßen.

Die Attagoner ein recht großes Volk mit annährend 3m standart Körpergröße versucht mit brachialer Gewallt und Entwicklung neuer Waffen eine Einstein Rosenbrücke zu erschaffen (Wiurmloch) um in neue Galaxien vorzustoßen.

Es ist in meiner Generation passiert das durch den Anfang der Spionage der Trillianer und dem Abschuß dessen Fliegers mit einer Experimentellen 3 Fach kombination aller bekannten Waffenarten etwas geschehen ist was nicht erwartet wurde.

Die Energiebahn der Waffe wurde von dem Energienetz des Planeten aufrecht erhalten wodurch die Explosionsschockwelle zur Waffe zurückgeworfen wurde und eine Kettenreaktion auslöste. Am Explosionsort ist ein Energiefeld entstanden, dass den Energiestrahl vergrößerte je größer es wurde. Gravitation und Erdbeben auf dem Planeten nährten den Energiebedarf des Energiefeldes und Materie des Planeten wurde zu reinster Energie. Physikalisch ist es kaum zu erklären was nach der Implosion des Planeten genaustens geschehen ist , Wissenschaftler der Attagoner sind jedenfalls davon überzeugt das ein Fremdes einwirken zu dem geführt hat, was am Rande des Attagonergrene passiert war.

Ein Wurmloch mit gigantischen Außmaßen (stabil) war der Erfolg der Attagoner(w.z.b.w.).

Auf der anderen Seite zur gleichen Zeit standen Wissenschaftler der Pretorianer(früher Menschen) die sich nicht erklären konnten, wie bei einem neuen Gravitronpanzerungstest solch Wurmloch entstehen konnte.

Sicher ist nur das bei einem Training für HüllenbruchAbkapselung die Außenhülle wohl ein paar Kontainer vom Giftgas Transporter entwischen sind (oder es war die Absicht einer Firma so das Zeugs loszuwerden).
Beim durchqueren des Nebels muss dann ein Kontainer mit dem Schiffsrumpf kolidiert sein. Das Schauspiel, dass sich danach zeigte, ist nicht erklärbar. Jedenfalls steht fest, dass die letzten Übertragungen aufweißen, das sich der gesammte Nebel, von Tausenden Kilometern Durchmesser, um die Gravitronspanzerung des Schiffes sammelte und es in einer Implosion vernichtete.

Nun da einige Zeit vergangen ist sind die ersten Bilder des zuvor angenommenen neu entstandenen Planeten sehr beunruhigend. Es kommen Raumschiffe durch ein Wormloch, welches einen Umfang von einem Gasriesen angenommen hat.

Gecloakte Schiffe sind zum neu entdeckten Wurmloch unterwegs.

Wer weiß was Hinter dem Wurmloch steckt......................

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Di Nov 06, 2007 12:35 pm

Havoc hat geschrieben:Ich musste gut 5 minuten den Forum durchsuchen um diesen Thread zu finden. Um es allen anderen leichter zu gestallten habe ich natürlich etwas gepostet und daraufhin wurde der Thread dann auch als Wichtig makiert. Dafür ne Verwarnung zu geben ist etwas voreilig meinst du nicht Turisas?

Da ich ja nun durch nen Post auch ne Story schrieben sollte hier nun meine Story.




ja ich find den strafpunkt auch unverständlich aber is egal

@havoc sry in vielerlei hinsicht
1. hat scipio ne uninews mit thread url gemacht in der haupt
2.gibt es diesen post schon länger wie du sehen kannst
3.läuft schon der vote
4.sry deine story is ncih schlecht aber abgabetermin is schon rum
(es gab lange keinen post im allgemein forum wourch mein btw post eig sehr lange schattenfighter da war also dass es lange der letzte post un dadurch man es eig au früher hätte finden können)

/edit scipio ich erlaube mir mal es trotzdem mit auf die liste zu setzen

/edit Schatten macht nix :D
Zuletzt geändert von Schattenfighter am Do Nov 15, 2007 2:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Mi Nov 07, 2007 1:37 pm

achja frage was machen wir eig wnen gleichstand is?
die entscheidung den admins überlassen?

P.s:ihr macht euren job toll admins :D :schleimer:
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Viconia de Vir
Doomstar
Beiträge: 611
Registriert: Sa Mär 11, 2006 2:43 pm

Beitrag von Viconia de Vir » Mi Nov 07, 2007 2:02 pm

Bei den wenigen leuten die abgestimmt haben ist das ganze sowieso nicht repräsentativ. Von daher wäre es vermutlich am besten wenn die Admins entscheiden oder selbst eine Geschichte verfassen

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Mi Nov 07, 2007 4:15 pm

Viconia de Vir hat geschrieben: Von daher wäre es vermutlich am besten wenn die Admins "" selbst eine Geschichte verfassen


Als ob se nix besseres zu tun hätten^^ 8)
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

VIR2L
Doomstar
Beiträge: 658
Registriert: Mi Jan 04, 2006 9:52 pm

Beitrag von VIR2L » Mi Nov 07, 2007 4:57 pm

Entscheiden dauert nicht lange und bei der geringen Beteiligung und dem aktuell sehr ausgeglichenen Stand wäre es sicher das Beste.

Bilbo
Administrator
Beiträge: 881
Registriert: So Aug 07, 2005 10:57 pm
Wohnort: Mainz-Ebersheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbo » Mi Nov 07, 2007 5:24 pm

Naja, letztendlich ham eh wir Admins das letzte Wort, aber ich finds Klasse, dass es solche Aktionen wie diese hier gibt...

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Mi Nov 07, 2007 11:40 pm

@havoc "In einer weit entfernten Galaxie, in weiter Zukunft von jetzt an, gab es 2 Völker die nicht unterschiedlicher hätten sein können."

wieso 2? wieso sinns dann am ende 3 rassen???
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

schahanschah
Starcruiser
Beiträge: 248
Registriert: Sa Okt 15, 2005 1:46 pm
Wohnort: im paradies

Beitrag von schahanschah » Mi Nov 07, 2007 11:47 pm

wurmloch in eine galaxie mit den preds...
lesen bildet :P
"...Kunst? , Religion?, Wahrheit ? ... wir brauchen uns nicht über den Inhalt einer »Wahrheit« zu unterhalten,vielleicht über das richtige Verfahren zur Bestimmung der »Wahrheit« , diese finden wir aber nur in der Physik."

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Do Nov 08, 2007 6:19 am

lol ich kanns lesen ich hatte es halt nur nich gleic ganz verstanden schahanschah
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Schattenfighter
Corvette
Beiträge: 152
Registriert: Fr Aug 24, 2007 11:26 pm
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Schattenfighter » Di Dez 04, 2007 12:59 pm

frage:
wie machen wirs jetzt lassen wir die von agent blue ?
oder sucht ihr euch eine raus admins???

mfg Schattenfighter
joa,hmm also man sollte jetzt eig meinen das hier der text kommt der unter jedem meiner verkorksten Beiträge landet aber da mir nichts einfällt lassen wir das mal^^

Havoc
Corvette
Beiträge: 119
Registriert: Do Mai 04, 2006 9:07 pm

Beitrag von Havoc » Mi Dez 05, 2007 5:13 pm

Mein Vorschlag währe:

In der Aktuellen Spielrunde auf diesen Wettbewerb verlinken, evtl. kommen nen paar mehr Votes zusammen und es ist dann sicher eindeutiger.

Wenn die Admins entscheiden so sollten sie dies nicht als News ausstrahlen und sagen welche sie bevorzugen.

Antworten